Verkaufsbedingungen

Allgemeine Verkaufsbedingungen

Allgemeine Verkaufsbedingungen (07 / 08 / 2017 aktualisieren)



Artikel 1: Anbieterkennzeichnung
Artikel 2: Widerspruch gegen die allgemeinen Verkaufsbedingungen
Artikel 3: Befehl
Artikel 4: Preis - Abrechnung
Artikel 5: Lieferung
Artikel 6: Lieferverzug
Artikel 7: Produktinformationen
Artikel 8: Zahlung
Artikel 9: Empfang - Rückgabe
Artikel 10: Eigentumsvorbehalt
Artikel 11: Garantie
Artikel 12: Verpflichtungen des Verkäufers
Artikel 13: Pflichten des Kunden
Artikel 14: Rechte an geistigem Eigentum
Artikel 15: Aussetzung höherer Gewalt
Artikel 16: Streitbeilegung
Artikel 17: Bestimmungen für GSM-Repeater

Artikel 1: Anbieterkennzeichnung

die Website www.beewik-shop.com ist Eigentum der Firma PAKKS, deren Hauptsitz

Diese Allgemeinen Verkaufsbedingungen regeln die vertraglichen Beziehungen zwischen dem Unternehmen und dem Endkunden, dem Nutzer der Website www.beewik-shop.com. Jede Bestellung, die auf unserer Website bestätigt wird, impliziert deren Annahme, die das Verkaufsregime und die sich daraus ergebenden Rechte und Pflichten definieren soll.

Der Kaufvertrag für eine auf der Website gekaufte Ware besteht aus den zum Zeitpunkt der Bestellung gültigen allgemeinen Verkaufsbedingungen und dem Bestellformular. Sie werden gebeten, diese zu lesen, bevor Sie Ihre Bestellung bestätigen. Andererseits erkennen Sie an, dass Sie die volle Rechtsfähigkeit besitzen, sich unter diesen Verkaufsbedingungen zu engagieren.


Artikel 2: Widerspruch gegen die allgemeinen Verkaufsbedingungen

Für unsere Verkäufe gelten diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen, die gegenüber allen Einkaufsbedingungen maßgeblich sind, mit Ausnahme eines formellen und ausdrücklichen Verzichts unsererseits.

Diese allgemeinen Verkaufsbedingungen stehen auf der Website des Verkäufers zur Verfügung www.beewik-shop.com Es liegt an jedem Kunden, diese vor der Bestellung zu lesen, indem er sie auf der Website konsultiert oder sie per Telefon, Fax, Post oder E-Mail nachfragt.


Artikel 3: Befehl

Um eine Bestellung aufzugeben, kann der Käufer die Website nutzen www.beewik-shop.com. Der Kunde validiert seine Bestellung, wenn er den Link "Bestellung validieren" aktiviert und den Bestellvorgang bestätigt. Er akzeptiert dann implizit den Bestellvorgang und diese Allgemeinen Verkaufsbedingungen.
Die vom Verkäufer erfassten Daten sind ein Beweis für die Art, den Inhalt, das Datum und die Zahlungsweise der Bestellung. Dies wird vom Verkäufer archiviert; Der Kunde kann auf diese Archivierung zugreifen, indem er direkt die Historie seines Kundenkontos auf der Website abruft oder indem er sich per E-Mail an den Kundenservice wendet: Kontakt@ beewik-shop.com.

Bestellungen sind nur dann endgültig, wenn sie vom Verkäufer schriftlich bestätigt wurden.

Für alle Bestellungen von Unternehmen gelten nur Pro-forma-Rechnungen, Angebote oder Bestellungen, die vom Verkäufer ausgestellt, von einem gesetzlichen Vertreter ordnungsgemäß unterzeichnet und mit den Worten "Einverstanden, gelesen und genehmigt" und mit dem Stempel versehen wurden des Kundenunternehmens wird berücksichtigt.
Für alle Bestellungen von französischen Verwaltungen sind nur vom Verkäufer ausgestellte Pro-forma-Rechnungen, Angebote oder Bestellformulare zusammen mit dem von der Verwaltung ausgestellten Verwaltungsordnungsformular, das von einem gesetzlichen Vertreter ordnungsgemäß unterzeichnet ist, zusammen mit dem Vermerk " Gut für Einverständnis, gelesen und genehmigt "und der Stempel der Verwaltung wird berücksichtigt.


Artikel 4: Preis - Rechnungsstellung

Die angegebenen Preise basieren auf den aktuellen wirtschaftlichen Bedingungen, ohne Versandkosten. Die Versandkosten gehen zu Lasten des Käufers und werden am Ende der Bestellung zusätzlich zu den bestellten Produkten in Rechnung gestellt.

Die Preise einschließlich aller Steuern basieren auf den dem Käufer mitgeteilten Preisen, sofern nicht anders angegeben.

Die auf der Website veröffentlichten, in der Presse mitgeteilten, per E-Mail an die in unserem Werbebrief registrierten oder von unseren verschiedenen Partnern veröffentlichten Kunden angebotenen Preisaktionen gelten für den angegebenen Zeitraum (Datum und Uhrzeit) und sind ausschließlich für Bestellungen reserviert auf der Website weitergegeben. Für einige Preisaktionen gelten möglicherweise Aktionscodes. Diese Promotion-Codes sind nicht kumulierbar und können nicht erstattet werden. Damit der Käufer davon profitiert, muss er diese während der Validierung der Bestellung auf der Website in das dafür vorgesehene Feld eintragen. Sofern vom Verkäufer nicht anders angegeben, werden diese Werbeaktionen nicht für andere Kanäle (Telefon, Fax, Post, E-Mail, Geschäfte ...) verwendet.

Jeder Abzug, der aus irgendeinem Grund auf unseren Rechnungen vorgenommen wird, ist von unserem Umsatz abzugsfähig und führt zu einer Reduzierung in Höhe der Mehrwertsteuer

Für jede Lieferung, auch auszugsweise, wird eine Rechnung erstellt, die sofort auf der Website eingesehen und ausgedruckt werden kann www.beewik-shop.com im sicheren Konto des Kunden (Abschnitt "Mein Konto"). Der Kunde kann auf einfache Anfrage eine Kopie seiner Rechnung erhalten (Telefon, Fax, Post oder E-Mail).
Die zum Zeitpunkt der Lieferung ausgestellte Rechnung ist in bar zu zahlen.


Artikel 5: Lieferung

Der Verkäufer behält sich das Recht vor, jederzeit Änderungen vorzunehmen, die er für seine Produkte für nützlich hält, ohne die zuvor gelieferten Produkte zu ändern.
Die Lieferung erfolgt entweder durch direkte Übergabe der Ware an den Besteller oder durch einfache Anzeige der Bereitstellung oder durch Übergabe an einen Spediteur.

Der Käufer verpflichtet sich, Lieferungen innerhalb einer festgelegten Zeit mit dem Verkäufer anzunehmen.

In jedem Fall kann eine rechtzeitige Lieferung nur dann wirksam erfolgen, wenn der Käufer mit seinen Verpflichtungen gegenüber dem Verkäufer auf dem neuesten Stand ist.

Die Produkte sind am vereinbarten Ort auf Kosten des Käufers lieferbar.
Im Falle eines Verlustes muss der Käufer dem Verkäufer den Nichterhalt seiner Bestellung schriftlich melden, eine Untersuchung wird in der Nähe des Spediteurs durchgeführt und kann mehrere Tage dauern (mindestens 21 Tage). Während dieser Untersuchung kann keine Rückerstattung oder Rückgabe erfolgen. Nach Bestätigung des Verlusts des Pakets durch den Spediteur erhält der Käufer die Rückerstattung seines Kaufs oder die erneute Versendung seiner Bestellung.

Bei Beschädigung oder Nichtlieferung ist es Sache des Käufers, im Beisein des Lieferers genaue und detaillierte Reservierungen auf dem Lieferschein des Spediteurs zu formulieren und diese Reservierungen per Einschreiben innerhalb von drei Werktagen zu bestätigen nach Erhalt der Ware an den Spediteur und den Verkäufer. Ohne diese Vorbehalte kann der Verkäufer in keinem Fall haftbar gemacht werden und es wird daher kein Anspruch auf Schadensersatz gewährt.


Artikel 6: Lieferverzug

In folgenden Fällen kann eine Lieferverzögerung eintreten:

- Auftragsbestätigung: Aus Sicherheitsgründen und um unsere Kunden vor möglichem Kreditkartenbetrug zu schützen, werden alle Bestellungen überprüft. Zusätzliche Informationen können vom Käufer angefordert werden, um seinen Kauf zu bestätigen. Auch für Bestellungen über einen vom Verkäufer festgelegten Betrag werden uns ein Ausweis und ein Adressnachweis per E-Mail, Fax oder Post zugesandt.
Wird der für die Validierung der Bestellung erforderliche Nachweis nicht erbracht, wird die Bestellung innerhalb von acht Tagen ab dem Datum der Bestellung für ungültig erklärt.

- Verfügbarkeit: Wir bemühen uns, die bestmöglichen Verfügbarkeitsinformationen bereitzustellen. Die auf den nachzufüllenden Produkten angezeigten Lieferzeiten können ohne vorherige Ankündigung geändert werden und hängen in erster Linie von den von unseren Lieferanten gesammelten Informationen ab.

- Stornierung der Bestellung: Sofern der Kunde nicht ausdrücklich telefonisch, per Fax, per E-Mail, per Post oder vor Ort zugestimmt hat und die Lieferung nicht innerhalb von dreißig Tagen ab dem Datum der Bestellung erfolgt, wird der Kunde so schnell wie möglich von informiert E-Mail, Fax oder Post von der Unmöglichkeit der Zustellung. Die Bestellung gilt dann als storniert, und Zahlungen, die auf irgendeine Weise getätigt worden wären, würden durch Scheck, Überweisung oder Kreditkartenkredit in Euro und innerhalb einer Frist von höchstens 30 Tagen erstattet.



Artikel 7: Produktinformationen

Alle Texte und Bilder, die auf der Website präsentiert werden, sind für die ganze Welt unter den Rechten des Autors und des geistigen Eigentums reserviert. ihre auch nur teilweise Vervielfältigung ist ohne ausdrückliche Zustimmung der Firma strengstens untersagt. Ebenso ist die Einrichtung von Hypertext-Links auf die Website ohne die ausdrückliche Genehmigung des gesetzlichen Vertreters des Unternehmens strengstens untersagt.


Artikel 8: Zahlung

Rechnungen sind bei Versand des Materials fällig.

Bei ausdrücklicher Vereinbarung und außer bei rechtzeitiger Verlängerung und Gewährung durch den Verkäufer führt die Nichtzahlung unserer Produkte zum Fälligkeitsdatum zu:
- die Möglichkeit aller noch fälligen Beträge, unabhängig von der Zahlungsweise.
- Jeder nicht bezahlte Betrag am auf der Rechnung angegebenen Fälligkeitstag führt zur Verhängung von Strafen in Höhe des Eineinhalbfachen des gesetzlichen Zinssatzes.
- Jede von der Rechtsabteilung zurückgezogene Rechnung wird als nicht reduzierbare Strafklausel, eine Entschädigung in Höhe von 15% der geschuldeten Beträge, zusätzlich zu den gesetzlichen Zinsen und Rechtskosten, erhöht.

Die Zahlung kann auf drei Arten erfolgen:
- Kreditkarte (CB, Visa oder Mastercard): Der Teil, der der Online-Zahlung der Website gewidmet ist, ist Gegenstand eines Sicherheitssystems (128-SSL-Verschlüsselungsbit). Die Belastung von Kreditkarten erfolgt am Tag des Versands der Bestellung und nicht der Bestätigung der Bestellung durch den Käufer, vorbehaltlich der Bestätigung der Transaktion durch die zuständigen Zahlungszentren, ansonsten gilt dies nicht für die Bestellung berücksichtigt werden könnte.
Im Falle einer Ablehnung der Transaktion durch die Zahlungszentren behält sich der Verkäufer das Recht vor, die entsprechenden Bestellungen auszusetzen. Der Käufer wird per E-Mail, Fax, Post oder Telefon benachrichtigt und muss sich an seine Bank wenden, um die Transaktion zu entsperren .

- Scheck: Der Scheck, der ausschließlich auf Bestellung von High-Tech Place ausgestellt wurde, muss von der Pro-Forma-Rechnung oder der Bestellung begleitet werden, die vom Kundendienst des Verkäufers ausgestellt oder vom Käufer auf der Website ausgedruckt wurde. Die endgültige Bestätigung der Bestellung und deren Lieferung setzt den Eingang des Schecks voraus. Bei einer Bestellung mit einem oder mehreren nicht verfügbaren Artikeln wird der Scheck frühestens am Tag der Lieferung des ersten verfügbaren Artikels der Bestellung eingelöst, nicht jedoch am Tag des Eingangs des Schecks.

- Überweisung: Eine Überweisung, die dem Gesamtbetrag der Bestellung entspricht, muss auf das Konto des Verkäufers erfolgen. Die endgültige Bestätigung der Bestellung und deren Auslieferung setzt den Eingang der Überweisung voraus, wobei alle durch die Überweisung entstehenden Kosten, gleich welcher Art oder Herkunft, vollständig vom Käufer getragen werden.


Artikel 9: Empfang - Rückgabe

Unbeschadet der Bestimmungen, die gegenüber dem Spediteur zu treffen sind, müssen die Ansprüche wegen offensichtlicher Mängel der an die bestellte Ware gelieferten Ware oder der Packliste bei Eingang per Einschreiben mit Rückschein geltend gemacht werden.

Für eine Rücksendung des Produkts wird der Käufer gebeten, sich an den Kundendienst zu wenden, der das zu befolgende Verfahren angibt. Die Rücksendenummer gilt für eine Dauer von 7 Werktagen ab dem Datum ihrer Zuteilung.

Das Produkt muss in der Originalverpackung zurückgesandt werden, ohne dass Änderungen oder Ergänzungen erforderlich sind (Zubehör, Handbücher, Treiber usw.). Das Ganze ist durch eine Umverpackung geschützt, in der die Anzahl der Teile deutlich angegeben ist zurück. Ist dies nicht der Fall, behalten wir uns das Recht vor, die Behandlung dieser Produkte durch unsere Lieferanten mit den gleichen Auflagen abzulehnen. Software darf nur in der Originalverpackung, versiegelt und intakt, zurückgesandt werden. Die verwendeten Verbrauchsmaterialien (Medien-CD, -DVD, -Patrone, -Tintenpatrone, -Toner usw.) können nicht zurückgegeben oder ausgetauscht werden.

Die Kosten und Risiken der Rücksendung gehen zu Lasten des Käufers. Es ist Sache des Käufers, die festgestellten Unregelmäßigkeiten zu begründen, und der Kunde muss dem Verkäufer die Möglichkeit geben, diese Mängel festzustellen und zu beseitigen.

Für jeden Fernkauf (Versandhandel) hat der Käufer (ausgenommen Gewerbetreibende) eine Frist von vierzehn vollen Tagen ab Erhalt des Materials, um von seinem Widerrufsrecht Gebrauch zu machen (Art. L 121-16 1 des französischen Verbrauchergesetzbuchs), vorbehaltlich aller anderen oben genannten Bedingungen einschließlich der Verpackungs- und Nutzungsbedingungen. Die Anmeldegebühren, die Bearbeitung und der Versand werden nicht erstattet. Die Bestimmungen dieses Gesetzes gelten nicht für die Beziehungen zwischen Fachleuten (Avis DGCCRF Nr. 89-145 Dezember 28 1988, BID 1989 / 5 S.6).


Artikel 10: Eigentumsvorbehalt

Der Verkäufer behält sich das Eigentum an der verkauften Ware bis zur tatsächlichen Bezahlung des vollen Kaufpreises und des Zubehörs vor.
Dem Kunden ist es daher untersagt, bei unvollständiger Bezahlung über die Produkte zu verfügen, um diese weiterzuverkaufen oder umzubauen.
Der Kunde verpflichtet sich, den Verkäufer unverzüglich über alle Schwierigkeiten zu informieren, die sein Versagen verursachen könnten, sowie über etwaige Beschlagnahmen Dritter auf Produkten.
Diese Bestimmungen hindern den Käufer nicht daran, das Risiko des Verlusts und der Beschädigung der verkauften Waren sowie den Schaden, den sie verursachen könnten, bei Lieferung auf ihn zu übertragen.
Bei nicht oder nur teilweise erfolgter Zahlung ist der Verkäufer berechtigt, die sofortige Rückgabe des gelieferten Materials zu verlangen.
Alle durch diese Rückerstattung entstehenden Kosten trägt der Kunde.
Es wird ausdrücklich zwischen den Parteien vereinbart, dass eine bezahlte Anzahlung vom Unternehmen als Schadensersatz einbehalten wird.


Artikel 11: Garantie

Sofern nicht anders angegeben, wird das gelieferte Material vom Verkäufer gemäß den Regeln der öffentlichen Ordnung des Bürgerlichen Gesetzbuchs garantiert.
Darüber hinaus profitiert der Kunde von der Garantie, die der Hersteller seinem Wiederverkäufer für einen Zeitraum von einem Jahr gewährt, ohne dass die Garantie des Verkäufers länger dauert als die des Herstellers.
Sofern der Verkäufer keine näheren Angaben macht, ist die vertragliche Gewährleistung für gebrauchte, überholte und alle Arten von Batterien auf drei Monate begrenzt.

Wenn die vom Hersteller gewährte Garantiezeit mehr als ein Jahr beträgt, wird der Käufer direkt beim Hersteller beantragen, seine Garantie ab dem zweiten Jahr geltend zu machen, oder die Garantieabwicklung delegieren, wenn er dies wünscht. Senden Sie den Hersteller an den Verkäufer zurück, indem Sie die Supportkosten bezahlen (Paketversand und Rücksendung, die zuvor vom Verkäufer bereitgestellt wurden).

Ausgenommen vom Geltungsbereich der Garantie sind Mängel und Verschlechterungen, die durch Verschleiß, durch einen äußeren Unfall (z. B. mangelhafte Wartung, Schlag, Blitzschlag, ...), durch eine nicht bestimmungsgemäße Verwendung oder Installation und entstanden sind Empfehlungen des Herstellers oder die Verwendung von ungeeignetem Zubehör oder Verbrauchsmaterial.

Für eine Rücksendung im Rahmen der Garantie ist der Versand jedoch Sache des Kunden und auf dessen Gefahr. Die Kosten für die Rücksendung nach der Reparatur gehen zu Lasten des Verkäufers in Frankreich und gehen zu Lasten des Käufers für alle anderen Bestimmungsorte, einschließlich DOM-TOM.

Für alle Produkte, die Sie bei beewik-shop.com kaufen, einschließlich solcher von anderen Marken als beewik-shop.com, gilt die zweijährige gesetzliche Garantie des Verkäufers gegen Konformitätsmängel gemäß den Bestimmungen des Verbrauchergesetzbuchs und durch die gesetzliche Gewährleistung des Verkäufers gegen versteckte Mängel gemäß den Bestimmungen des Bürgerlichen Gesetzbuches.

Artikel 12: Verpflichtungen des Verkäufers

Der Verkäufer verpflichtet sich, spätestens mit der Verfügbarkeit des Gerätes den technischen Hinweis mit allen Erläuterungen zum Einbau des beauftragten Gerätes einzureichen.

Der Verkäufer behält sich das Recht vor, im Falle der Nichtverfügbarkeit von Komponenten oder Softwareprodukten, insbesondere von Komponenten oder Softwareprodukten, die die gleichen Leistungskriterien gemäß ihren technischen Anweisungen erfüllen, bereitzustellen.

Der Verkäufer garantiert nicht die Abwesenheit von Fehlern in der Konstruktion und Herstellung des Geräts, der Kunde behält seine direkten Rechte als Garantie vom Hersteller des Geräts.


Artikel 13: Pflichten des Kunden

Der Kunde bestimmt auf eigene Verantwortung seine Bedürfnisse und wählt seine Ausrüstung und Software aus.
Er hat für die fristgerechte Bezahlung seiner Auslagen zu sorgen.
Er hat dafür zu sorgen, dass der Standort und die Umgebung den Anweisungen in den technischen Anweisungen des Verkäufers entsprechen.

Artikel 14: Rechte an geistigem Eigentum

Jede Verwendung der Marke des Verkäufers oder seiner Derivate in irgendeiner Form ist untersagt.
Ebenso ist es dem Kunden untersagt, vom Verkäufer vertriebene Marken jeglicher Art zu verwenden.


Artikel 15: Aussetzung höherer Gewalt

Zusätzlich zu den in der französischen Rechtsprechung üblichen Elementen können die Verpflichtungen des Verkäufers automatisch ausgesetzt werden, wenn Elemente, die über seinen ausdrücklichen Willen hinausgehen, die normale Vertragsausführung verhindern, wie:
- das Feuer,
- der Sturm,
- die Flut,
- Computerfehler.
Der Verkäufer hat die andere Partei unter Hinweis auf das Ereignis unverzüglich über die Unmöglichkeit der Leistungserbringung zu informieren.

Nach Wegfall der Ursache für die Aussetzung der Verpflichtungen wird der Verkäufer seinen Kunden über die Wiederaufnahme seiner Verpflichtung informieren.


Artikel 16: Streitbeilegung

Das anwendbare Recht zwischen den Parteien ist französisches Recht.
Die Parteien werden vor jeder streitigen Handlung eine gütliche Einigung anstreben.
Im Streitfall mit Fachleuten und / oder Händlern unterliegt es der Gerichtsbarkeit der Handelskammer des Obersten Gerichtshofs von LISIEUX - FRANKREICH.



Artikel 17: Bestimmungen für GSM-Repeater

Es ist nicht möglich, einen GSM-Repeater (oder UMTS) in Frankreich zu installieren und zu verwenden, ohne die entsprechende behördliche Genehmigung oder die formelle Zustimmung der betroffenen Betreiber zu den vom Repeater ausgestrahlten Frequenzen zu haben. Sofern nicht anders angegeben, stammen die Verweise aus dem Post- und elektronischen Kommunikationscode.
Erstens unterliegt die Nutzung einer Funkfrequenz einer behördlichen Genehmigung (Artikel L41-1).
Die für den öffentlichen Funktelefondienst GSM 900 / 1800 / UMTS reservierten Frequenzen werden daher von Betreibern betrieben, die von der Regulierungsbehörde für elektronische Kommunikation und Post (ARCEP) ordnungsgemäß autorisiert wurden. Bei Nichtbeachtung dieser Bestimmungen wird der Verstoß gegen Artikel L 39-1 strafrechtlich geahndet. Darüber hinaus kann derselbe Täter über eine Steuer in Höhe von 450 €, die durch Artikel 45 II des geänderten 1987-Finanzgesetzes eingeführt wurde, für Interventionskosten, die der Verwaltung entstehen, informiert werden.

Marken